You are here: Segeln / Wanderpreise im SCOe
Montag, 2018-01-22

Wanderpreise im SCOe

Schon sehr früh wurden für die S.C.Oe.-internen Wettfahrten Wanderpreise gestiftet. Heute mutet es etwas erstaunlich an, war doch in den Anfängen das Tourensegeln, Kameradschaft und der Gemeinschaftsgedanke als Grundprinzip des Vereins herausgehoben worden. Die Regattasegelei stand ziemlich am Schluss. Die nachfolgende Auflistung zeigt jedoch, dass unser Club im Laufe der Zeit im Bereich Wettfahrtsegeln von der Idee der Gründer abgewichen ist:

1935 "Heinrich-Gatermann-Gedächtnispreis"
  Gestiftet von den Segelkameraden G. Scholten und Schimmel zum Gedenken an den verstorbenen 2. Vorsitzenden für das absolut punktbeste S.C.Oe.-Boot der Saison. Der Verbleib des Preises ist uns nicht bekannt.
   
1936 "Albert-Heinze-Gedächtnispreis"
  Gestiftet von O. Voß zum Gedenken an unser im II. Weltkrieg gefallenes Gründungsmitglied Albert Heinze. Ausgeschrieben für die erfolgreichste Kielschwert-Yacht. Auch von diesem Gedächtnispreis ist der Verbleib nicht bekannt.
   
1937 "Wanderpreis für die Jollnkreuzer-Klasse"
  Gestiftet von H. Madsen, seinerzeit Gastronom des Oevelgönner Fährhauses und Clubmitglied. 1943 aus den Trümmern geborgen, nimmt der Preis heute einen würdigen Platz in unserem Clubheim ein.
   
1949 "Schöttel-Gedächtnis-Wanderpreis"
  Gestiftet von Emil Sievert, Bruder des verstorbenen Georg Sievert, bekannt unter dem Namen "Schöttel". In Georg Sievert's Metallschlosserei wurden die ersten Spanten und Bleche für die Blitzboote hergestellt. Der Preis wurde in der "BLITZ"-Klasse und für 25qm Jollenkreuzer ausgesegelt. Der Pokal konnte nur von S.C.Oe. -Mitgliedern gewonnen werden.
   
1963 "Schöttelpokal"
  Neugestiftet und umgewidmet. Er wird S.C.Oe.-Mitgliedern verliehen, die sich durch besondere seglerische Leistungen in einer Saison hervorgetan haben. Diese Auszeichnung wurde bisher 36 S.C.Oe.- Seglern verliehen. Unser Mitglied Arnulf Mollenhauer hat den Pokal 4 mal, Werner Horstmann 5 mal und Horst Latarius bereits 8 mal in Empfang nehmen können. Der "Schöttelpokal" ist heute unser hochwertigster Wanderpreis.
   
1988 "Seniorenteller"
  Der Seniorenteller wird vergeben für herausragende seglerische Leistungen eines Mitglieds über 55 Jahre, entweder im Fahrtenbereich oder im Regattasegeln. Gestiftet wurde der Seniorenteller vom Verein.
   
1988 "Willy Beckmann Kanne"
  Sie ist für das jährlich erfolgreichste Regatta-Kielschiff im Verein ausgeschrieben und wurde 1988 zusammen mit dem Seniorenteller und dem Wendetonnenpokal vom SCOe gestiftet.
   
1988 "Wendetonnenpokal"
  Er wird an die erfolgreichste Regatta-Jolle oder Jollenkreuzer im Verein jährlich vergeben und wurde vom SCOe gestiftet.
   
1988 "Silbermöwe-Wanderpreis"
  Dieser wertvolle, massive Silberteller mit dem Motiv einer Seemöwe wurde von unserem Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Ostermann gestiftet. Er wurde für das nach gesegelter Zeit schnellste S.C.Oe.-Boot bei der jährlichen "Pagensand"-Wettfahrt gegeben. Nachdem Brigitte und Sven-Ove Baumgartner den Preis 1999 endgültig gewonnen hatten, stiftete Karl-Heinz Ostermann im Jahre 2000 einen neuen Silberteller, der in Zukunft nach berechneter Zeit zu gewinnen ist.
   
1991 "Schneckenpreis"
  Gestiftet von SK Jan-Peter Behnke. Der Preis geht an das nach berechneter Zeit langsamste Schiff des S.C.Oe. bei der "Pagensand"

Außerdem können auf der "Pagensand" weitere, von S.C.Oe.-ern gegebene Preise gewonnen werden:

1992 "Wanderpreis für den ältesten Steuermann"
  Gestiftet von unserem SK Hinrich Woldmann
   
1993 "Günther-Heinsen-Gedächtnispreis"
  Gestiftet von Ingrid Ryblom für die schnellste Yacht nach berechneter Zeit mit Yardstick 107.
   
2002 "Ulysses-Preis"
  Dieser Preis wurde von SK Horst gestiftet und besteht aus einer "Seekiste" die jährlich neu mit allerlei Nützlichem gefüllt wird. Spenden um die Kiste zu füllen werden gerne angenoimmen. Über die Kiste darf sich der Steuermann des nach berechneter Zeit genau in der Mitte platzierten Bootes freuen.